5.3.3. Die Prüfung des Reglers des Drucks des Brennstoffes

Die Anordnung des Reglers auf den 4-Zylinder-Motoren

1. Der Regler

2. Der Vakuumschlauch

3. Der Rückschlauch

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Ausschalten Sie und betäuben Sie den Vakuumschlauch des Reglers des Drucks des Brennstoffes. Schließen Sie an den Regler die Handvakuumpumpe an. Starten Sie den Motor und halten Sie die Aussage des Drucks des Brennstoffes ohne Verdünnung auf dem Regler. Schaffen Sie die Verdünnung im Regler und wieder halten Sie den Druck des Brennstoffes. Mit der Größe der Verdünnung auf dem Regler soll sich der Druck des Brennstoffes verringern. Vergleichen Sie den Druck mit dem Normativen.
2. Verbinden Sie den Vakuumschlauch an den Regler und prüfen Sie den Druck des Brennstoffes im Leerlauf. Vergleichen Sie den Druck mit dem Normativen. Schalten Sie den Schlauch aus und wieder halten Sie den Druck, – kaum wird der Schlauch der Druck vom Sprung ausgeschaltet soll bis zur oberen normativen Grenze wachsen. Wenn der Druck des Brennstoffes im Leerlauf beim ausgeschalteten Schlauch viel zu hoch, so messen Sie vom Vakuummeter die Größe der Verdünnung auf dem Vakuumschlauch. Wenn das Vakuummeter nichts vorführt, so prüfen Sie die Dichtheit des Schlauches, des aufsaugenden Kollektors und der ausgleichenden Kamera.
3. Wenn der Druck des Brennstoffes herabgesetzt, so ist pereschmite die Rückbenzinleitung sicher und die Aussagen des Drucks des Brennstoffes halten Sie. Wenn der Druck nicht wächst, so ist die Brennstoffpumpe fehlerhaft, oder ist die Magistrale der Abgabe des Brennstoffes verunreinigt. Wenn der Druck heftig gewachsen ist, so ersetzen Sie den Regler des Drucks.
4. Wenn den Druck des Brennstoffes viel zu hoch, so erfüllen Sie dekompressiju die Systeme, die Rückbenzinleitung und produjte ausschalten Sie. Wenn die Benzinleitung nicht verunreinigt ist, so der Regler des Drucks.
5. Wenn sich das Verhalten des Drucks von beschrieben im Punkt 2 unterscheidet, so ersetzen Sie den Regler des Drucks.
6. Erfüllen Sie dekompressiju und nehmen Sie das Manometer ab.
7. Kehren Sie den Stutzen des Verteilers des Brennstoffes um, vorläufig die Verlegungen ersetzt.
8. Wischen Sie das vergossene Benzin ab. Starten Sie den Motor und prüfen Sie das Vorhandensein tetschi des Benzins.